Was Sie über die Haltbarkeit von Sonnencreme wissen sollten

, , Comment closed

Sonne macht glücklich – doch zu viel Sonne schadet der Haut. Daher ist es wichtig, sich vor dem Sonnenbad ausreichend zu schützen. An einigen Merkmalen sehen Sie schnell, ob Ihre Sonnencreme noch Haltbarkeit aufweist, oder ob Sie besser zu einer neuen Tube greifen sollten.

Haltbarkeitsdatum

Das erste Indiz ist natürlich das Haltbarkeitsdatum. Dieses finden Sie meist auf der Rückseite der Packung. Ein geöffneter Tiegel mit der Beschriftung “12 M” bedeutet, dass Sie das Produkt nach Anbruch noch 12 Monate nutzen können. Schreiben Sie das Datum der Öffnung auf die Flasche, um den Überblick zu behalten. Eine ungeöffnete Tube hält etwa 30 bis 36 Monate.

Geruch

Vorsicht ist geboten, wenn eine Creme unangenehm riecht. Ranziger Geruch deutet darauf hin, dass das Produkt nicht mehr haltbar ist – und damit keinen Schutz mehr bietet.

Konsistenz

Ebenso erkennen Sie eine unwirksame Sonnencreme, wenn sich die Konsistenz ändert. Wird die Creme krümelig oder setzen sich ölige Bestandteile der Lotion ab, sollten Sie die Tube entsorgen.

Die richtige Lagerung

Wie lange eine Sonnencreme haltbar ist, hängt auch mit der richtigen Lagerung zusammen. Setzen Sie die Tube so wenig wie möglich der prallen Sonne aus. Lagern Sie die Verpackung nach dem Sommer kühl und trocken bis zum nächsten Gebrauch. Vermeiden Sie außerdem Verschmutzungen, etwa durch Sand, um eine Bakterienbildung zu verhindern.

Bild: Bigstockphoto.com / verona_studio