Erwachsenenakne & Co: Über 30 und trotzdem unreine Haut

, , Comment closed

579540_web_R_K_by_Sara Hegewald_pixelio.dePickel, große Poren und alle anderen Arten von Hautunreinheiten sind nicht nur im Teenie Alter eine Plage. Nicht einmal als über 30 jährige, ist man von den Quälgeistern verschont. Im Gegenteil, oft treten gerade bei den 30 – 40 jährigen Frauen, durch ständigen Stress, falsche Pflegeprodukte oder hormonell bedingt Pickelinvasionen auf den Plan.

Auf die richtigen Produkte kommt es an!

Abhilfen bei Erwachsenenakne und unreiner Haut im fortgeschrittenen Alter gibt es mittlerweile genug am Markt. Doch sollte man vor allzu intensiven oder gar übertriebenen Einsatz von Cremes, die zum Beispiel Fruchtsäure enthalten, Abstand nehmen. Auch Peelings können die Haut rasch austrocknen. Der Fettabbau der Haut ist leider ein schleichender Prozess, der mit dem Alter immer mehr zunimmt. Deswegen ist die Verwendung von, auf Teenagerhaut abgestimmten Produkten, ein absolutes Tabu. Diese sind in der Wirkung für reifere Haut durch die aggressiven Inhaltsstoffe wirklich nicht geeignet. Besonders wichtig ist die richtige und gute Reinigung mit aufeinander abgestimmten Produkten einer Pflegelinie. Bei Unreinheiten muss darauf geachtet werden, dass die Cremes und Lotions, die gleichzeitig das Make up entfernen sollen und die Haut zusätzlich pflegen, ölfrei sind. Für die Reinigung sind auf den eigenen Hauttyp abgestimmte und gegebenenfalls rückfettende Naturseifen gut geeignet. Die Wirkstoffe sollten antiseptisch und entzündungshemmend sein. Dazu zählen Bestandteile wie Zink, Teebaumöl oder Salicylsäure. Sie ist die Alleskönnerin für unreine Haut und befreit verstopfte, große Poren von Talk. Tolle Gesichtspflege-Serien gibt’s bei www.kosmetik-naimi.de.

Do´s and Dont´s beim Pflegeritual!

Bitte nie, Pickel oder Mitesser selbst ausdrücken. Das führt zur Verschlimmerung des Hautbildes, da sich Entzündungen bilden können. Um das Ausbreiten von Krankheitserregern zu vermeiden, empfiehlt sich der Weg zu einer erfahrenen Kosmetikerin. Diese kann fachmännisch die Mitesser und Pickel beseitigen und kann Tipps für die richtige Pflege geben.

Zwei  Mal tägliche, gründliche Pflegerituale sind Pflicht, um den Hautunreinheiten Heer zu werden. In der Nacht werden abgestorbene Hautzellen abgestoßen. Diese sollten dann am Morgen entfernt werden, damit sie die Poren nicht weiter verstopfen. Zuerst das Gesicht waschen, dann die Haut mit einem, in Gesichtswasser (z.B. von Eucerin speziell gegen unreine Haut und Akne) getränkten Wattepad abtupfen, und zum Schluss die Tagespflege auftragen. Wenn die Hautprobleme besonders schlimm sind oder über einen längeren Zeitraum anhalten, sollte ein professionelles Kosmetikstudio aufgesucht werden.

Leider kann selbst bei sorgfältigster Pflege oft ein neuer Pickel auftreten. Kompressen aus Heilerde oder Kamille können der entzündeten Haut rasch Linderung verschaffen. Genauso gut helfen auch Dampfbäder mit geeigneten Heilpflanzen.Wenn ein besonders wichtiger Termin ansteht, hilft ein Termin beim Personal Make Up Artist, um trotz Problemhaut perfekt auszusehen.

Bei immer wiederkehrenden Problemen, sollte auch über eine Ernährungsumstellung nachgedacht werden. Denn vergessen Sie nicht, ihre Haut isst mit!

Bild: © Sara Hegewald / PIXELIO