So blondieren Sie dunkelbraune Haare richtig

, , Comment closed

In Eigenregie dunkelbraune Haare zu blondieren kann ganz schön schief gehen. Beim Farbwechsel sollten daher bestimmte Tipps beachtet werden, damit das Ergebnis am Ende nicht ein knalliges Rot ist.

Stufenweises Aufhellen ratsam

Wer dunkelbraune Haare blondieren möchte, sollte sich zunächst vom Traum platinblonde Mähne verabschieden. Denn jeder Farbwechsel, der von der Naturfarbe weiter als vier Nuancen entfernt ist, kann für böse Überraschungen sorgen und die Haare sogar schädigen. Damit das Ergebnis natürlich und gesund aussieht, empfiehlt es sich, die Haare in mehreren Schritten aufzuhellen, zum Beispiel zunächst von Dunkelblond zu einem schönen Mittelblond.

Blondierung richtig auftragen

Die Blondierung sollte immer zuerst in Spitzen und Längen aufgetragen werden, bevor der Haaransatz behandelt wird. War die Farbe nicht geeignet oder wurde zu früh ausgespült, kann das Haar einen unangenehmen Farbstich annehmen. Wer dann gleich die nächste Blondierung aufträgt, riskiert strohige Haare. Mit einer Silberfärbung kann eventuell etwas gerettet werden, statt weiterer Experimente empfiehlt sich jedoch der Friseurbesuch.

Schonende Alternativen

Um diskret zu erblonden eignet sich die Strähnchenmethode, bei der das Haar in mehreren Sitzungen aufgehellt wird. Frauen mit kurzen Haaren können sich immer wieder nur die Ansätze blondieren, bis das Haar ein paar Wochen oder Monate später bis zu fünf Nuancen heller ist.