50er-Jahre-Make-Up: Auch Sie können ein Pin-Up sein!

, , Comment closed

shutterstock_93056218.5Wer bewundert sie nicht, die sexy Ladys aus den 50er Jahren? Knallroter Lippenstift und eine Haut wie Elfenbein, lassen nicht nur Männerknie weich werden, sondern auch andere Frauen vor Neid erblassen. Doch obwohl die Hochzeit dieses Looks nun schon gute 50 Jahre vorüber ist, bleibt das 50er Jahre Make Up auch heute noch salonfähig und macht Frau zur Diva eines jeden Abends. Auch prominente Beispiele nutzen die Ausstrahlung und Anziehungskraft, die dieses Styling ausstrahlt, Dita von Teese beispielsweise hat ihn zu ihrem Markenzeichen gemacht. Kombiniert mit der richtigen Frisur und passenden Klamotten, macht sie den Eindruck, als wäre sie dieser Zeit tatsächlich entsprungen. Wenn auch Sie diesen Schminkstil ausprobieren wollen, brauchen sie eine ruhige Hand und etwas Fingerspitzengefühl.

Klare Aussagen

Beim Make Up im Stil der 50er Jahre gibt es einige Dinge zu beachten. Zum einen spielen klare Konturen eine große Rolle, besonders die Lippen müssen sauber geschminkt werden. Der schwarte Lidstrich betont die Augenpartie und die ebenmäßige, helle Haut lässt sich auch nicht so einfach aus dem Hut zaubern. Zu Beginn jeden Make Ups steht natürlich die Grundierung und Abdeckung von Unreinheiten und Rötungen. Das ist besonders hier sehr wichtig, um den Eindruck eines sehr feinen Hautbildes zu erwecken und funktioniert mit einer deckenden Foundation sehr gut. Im Gegensatz zum 20er Jahre Make Up hingegen, soll der Teint hier nicht puppenhaft und matt erscheinen, sondern vielmehr einen frischen und jungen Eindruck machen. Natürlichkeit ist also sehr wichtig und auf eine dicke Puderschicht sollte verzichtet werden.

Die Augen

Für die Augen im 50er Jahre Stil darf auf auffälligen Lidschatten verzichtet werden. Lediglich etwas Betonung mit einem hellbraunen Lidschatten ist erwünscht, ansonsten gibt es nur ein dezentes Augen Make Up. Der auffällige Effekte folgt erst mit Auftragen des Lidstriches. Dieser schafft klare Konturen und bildet einen echten Hingucker. Damit auch nichts daneben geht, sollte man beim Auftragen sitzen und den Arm auf eine feste Oberfläche auflegen, um Verwackeln zu vermeiden. Der Lidstrich wird von Innen nach Außen aufgetragen und darf etwas über den Augenaußenwinkel hinaus ragen. Noch mit etwas Wimperntusche nachhelfen und schon ist das Augenmakeup perfekt.

Finish: Lippen und Haare

Zum Schluss fehlen noch die Lippen. Diese machen einen großen Teil des Fifty-Stylings aus und dürfen deshalb nicht schief gehen. Um für klare Konturen zu sorgen, wird ein Lipliner aufgetragen. Der verhindert das Ausbluten der Farbe vom Lippenstift. Anschließend erst den Lippenstift auftragen. Hier empfiehlt sich ein Long Lasting Lipstick, damit der Fifties-Look möglichst lange perfekt aussieht. Professionelle Visagisten benutzen für das Auftragen einen Pinsel, da er für die exakte Auftragung der Farbe optimal geeignet ist. Zum Schluss nur noch mit leichtem Rouge die Wangen etwas betonen, aber darauf achten, dass es nicht zu viel wird. Schon haben Sie den perfekten Rockabilly-Style. Um den Look zu vervollständigen, gehört noch eine passende Frisur dazu. Dabei können Sie sich an prominenten Vorbildern wie Brigitte Bardot oder Audrey Hepburn orientieren. Lockere Hochsteckfrisuren passen perfekt zum Styling und lässt Sie auf jeder Party den ganz großen Auftritt machen. Zusätzlicher Hingucker: In Knallfarben gefärbte Haare. Unter www.geekabilly.ch können Sie von Kosmetikartikeln über Kleidung bis hin zu Accessoires alles bestellen, was Sie für den großen Auftritt im 50er-Jahre-Look benötigen.

Bild: shutterstock.com / AlexAnnaButs